Personalgespräche rechtssicher führen

Vom Bewerbungsgespräch bis zur Abmahnung und Kündigung

Personalgespräche – Fehler hier werden teuer für Ihre Kommune

Tagtäglich werden in Kommunen und kommunalen Gesellschaften Personalgespräche geführt, die auf der einen Seite rechtlich abgesichert und auf der anderen Seite rhetorisch geschickt zum Wohle aller Beteiligten geführt werden sollten. Hier setzt dieser Workshop für Führungskräfte an:
Neben den arbeitsrechtlichen Grundlagen „spielen“ wir verschiedene Situationen, die in Personalgesprächen auftreten können, mit Ihnen durch und zeigen Lösungswege auf.

Die Themenpalette reicht dabei von einem „normalen“ Bewerbungsgespräch bis hin zum „richtigen“ Ton und Umgang mit Mitarbeitern, denen arbeitsrechtliche Sanktionen drohen.

Arbeiten Sie auch bei Bewerbungsgesprächen bitte nicht allein mit einem „Schema F“, sondern nutzen Sie unsere Tipps, um die vertieften Informationen und Einblicke zu erhalten, die wirklich wichtig sind.

Co-Referent: Dr. Uwe Simon, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, bbt-Rechts- und Steuerkanzlei, Hannover

Personalgespräche rechtssicher führen

Dauer: 1 Tag
Standort: Bei Ihnen vor Ort
Voraussetzung: Keine Vorkenntnisse erforderlich.
Teilnehmerzahl: Maximal 14 Teilnehmer

Personalgespräche: Von Bewerbungsgesprächen bis hin zur Abmahnung und Kündigung reicht die Themenpalette, die anhand von Übungsfällen interaktiv vermittelt wird.
Sie bekommen das arbeitsrechtliche und rhetorische Rüstzeug, um diese Gespräche (rechts-)sicher führen zu können.

Inhalte

Den Flyer für den Kurs: „Personalgespräche rechtssicher führen“ können Sie hier herunterladen:

 

Download des Flyers (PDF-Dokument)